Montag, Oktober 16, 2006

Nervig

Jeden Tag hört man von irgendeinem ranghohen ÖVP Mitglied, dass die SPÖ sich gefälligst für ihren ach so gehässigen Wahlkampf entschuldigen solle. Würde diesen Herren vielleicht einmal jemand sagen, dass sie zuerst vor ihrer eigenen Türe kehren sollen? Bei denen hätte ja nicht mehr viel gefehlt, und sie hätten Alfred Gusenbauer als das heimliche Genie hinter dem BAWAG-Skandal bezichtigt. Wenn diese Leute also eine Entschuldigung für die rauen Wahlkampftöne hören wollen, dann wäre es nur passend, wenn sie sich zuerst entschuldigen würden. Dass ich darauf noch lange warten kann, ist mir klar. Immer schön auf die anderen einschlagen können diese Leute ja echt gut, aber wenns ums Einstecken geht, dann sind sie die reinsten Mimosen...

2 Comments:

Anonymous manhunter said...

Ist Gang und Gäbe bei Rechtsparteien. Bei uns in der Schweiz ist es die SVP, die gerne mal rumpöbelt und politische Gegner schon mal auf Plakaten mit Ratten vergleicht, aber schnell mal beleidigt ist. So hat letztens SVP-Bundesrat Blocher mit Klage gedroht, weil die Westschweizer Politsendung "Infrarouge" seine Aussagen mit Karikaturen unterlegt hat (schlussendlich ist er aber doch dabei geblieben, nicht mehr in solchen Sendungen aufzutreten).

7:41 nachm.  
Blogger Udo said...

Die spinnen doch alle irgendwie...

11:23 vorm.  

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home

Wahnsinn

Österreich

Politik

Blog


Blog Dich bekannt
duch die Szene Besucherzähler - Zähler